Über den FV Vorwärts Faurndau

Der FV Vorwärts Faurndau ist ein Fußballverein aus dem zu Göppingen gehörenden Ortsteil Faurndau.

Die Gründung des Vereins erfolgte 1922 im Gasthaus Traube. Der damalige erste Vorstand hatte die Idee zur ungewöhnlichen Namensgebung des Vereins, der auch heute noch in den westlichen Bundesländern eher selten vorkommt. Die Dokumente gingen in den Kriegsjahren sowie nach einem Brand im Jahr 1993 größtenteils verloren.

Im Jahr 1971 gelang der ersten Herrenmannschaft der Aufstieg in die 2. Amateurliga, im gleichen Jahr wurde auch eine Frauenmannschaft gegründet. In der Saison 1976/77 nahmen die Herren des FV Faurndau am DFB-Pokal teil, unterlagen jedoch dem FC Hanau 93 mit 1:4. Zwei Jahre später mussten die Herren in die neugegründete Bezirksliga absteigen. Heute spielt die Herrenmannschaft wieder in der Bezirksliga.

Wesentlich erfolgreicher waren die Frauen und Mädchen des FV Faurndau. Die Mädchen errangen mehrmals die süddeutsche Meisterschaft. 1992/93 nahm die Frauenmannschaft am DFB-Pokal teil, in der Saison 1995/96 gelang der erstmalige Aufstieg in die Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. 

Die B-Juniorinnen stiegen in der Saison 2012/2013 in die EnBW-B-Juniorinnen Oberliga Baden-Württemberg auf.

Die Juniorinnen beim FV Faurndau werden in 2 Juniorinnenmannschaften ausgebildet, gefordert und gefördert. Bei den C- und B-Juniorinnen stehen ausgebildete und motivierte Trainer zur Verfügung.

Prinzipiell stehen der Spaß, die Freude am Fußball und der Teamgeist bei uns im Vordergrund.

Wir sind ein starkes Team und halten zusammen.

Unsere Juniorinnen würden sich auf qualifizierten Zuwachs sehr freuen, um in Gemeinschaft und ansprechender Umgebung ein leistungsorientiertes Training zu absolvieren.